AGB_IFV

Allgemeine Ferienhausvertragsbedingungen

Kommt aufgrund eines kundenseitigen Buchungsauftrages ein Vermittlungsvertrag
zustande, gelten die nachfolgenden Ferienhaus-Vermittlungsbedingungen:

Vertragspartner sind der Kunde und der Eigentümer der Unterkunft, der die
Best Holidays in Italy, nachstehend „BHI“ abgekürzt,
mit Sitz in der 25 Herbert Place, D02 AY86 Dublin 2, Ireland, Tel.: +39 3401477084,
e-Mail: info@italvilla.de, zur Buchungsabwicklung beauftragt hat.

1. Stellung und Leistungen von BHI, anzuwendende Rechtsvorschriften
1.1. BHI bietet die Vermittlung fremder Leistungen an. Hierbei handelt es sich
um die Vermittlung von Verträgen über die Nutzung von Unterkünften in Italien durch
Kunden. Die vermittelten Verträge werden zwischen dem Kunden mit dem in der
Ausschreibung jeweils genannten Eigentümer oder Ferienhausveranstalter bzw. der
Betreibergesellschaft/Leistungsträger geschlossen.
1.2. Die Rechte und Pflichten von BHI ergeben sich aus diesen
Vermittlungsbedingungen, etwaigen ergänzenden vertraglichen Vereinbarungen.
1.3. Soweit die nachfolgenden Bestimmungen Regelungen bezüglich des Aufenthaltes
sowie der Rechte und Pflichten von Kunden und Vermieter enthalten, werden diese
Vereinbarungen durch BHI als Vertreter namens und in Vollmacht des
Vermieters getroffen.
1.4. Weitere in der Objektbeschreibung angegebene Offerten, z.B. Kochkurse,
Fahrradvermietungsmöglichkeiten usw. werden von BHI gleichfalls nur
vermittelt.

2. Buchungsablauf
2.1. Die Buchung erfolgt mittels E-Mail-Buchung oder des Buchungsformulars.
2.2. Mit der Buchung bietet der Kunde dem Eigentümer des Objekts, vertreten durch
BHI, den Abschluss des Vertrages auf der Grundlage der Objektausschreibung,
aller ergänzenden Angaben auf der der Buchung zugrundeliegenden web-site und
dieser Vermittlungsbedingungen verbindlich an.
2.3. Der Vertrag kommt mit der E-Mail-Buchungsbestätigung zustande, welche
BHI als Vertreter im Namen und auf Rechnung des Eigentümers erteilt.

3. Zahlungsabwicklung, Kaution, Rücktritt, Umbuchung
3.1.BHI ist hinsichtlich aller Zahlungen und bezüglich eventueller
(pauschalierter) Annulierungskosten Inkassobevollmächtigter des
Eigentümers/Veranstalters/der Betreibergesellschaft. Deshalb erteilt BHIr dem
Kunden einen individuellen Sicherungsschein, um den kompletten Reisepreis
zugunsten des Kunden zu versichern. Die Kosten hierfür zahlt der Eigentümer. Vor
Zusendung des Sicherungsscheines als E-Mail-Anhang ist der Kunde nicht verpflichtet,
irgendeine Zahlung zu leisten.
3.2. Nach Zugang der E-Mail-Buchungsbestätigung ist sofort eine Anzahlung von 25%
(der genaue Betrag ergibt sich aus der jeweiligen Buchungsbestätigung) an den
Eigentümer/Veranstalter/Betreibergesellschaft zu Händen von Alexander zu leisten.
3.3. Die Restzahlung ist bis spätestens 60 Tage vor Bezugsbeginn der Unterkunft,
soweit sich aus der Buchungsbestätigung nichts anderes ergibt, ausschließlich an den
Eigentümer/Veranstalter/die Betreibergesellschaft zu Händen von BHI zu
leisten. Die Bankverbindung ergibt sich aus der schriftlichen Buchungsbestätigung.
3.4. Bei der Ankunft ist gegen Schlüsselerhalt eine Barkaution zu hinterlegen (siehe
Ausschreibungstext der jeweiligen Unterkunft). Diese Barkaution wird abzüglich der in
der Ausschreibung genannten Kosten am Abreisemorgen gegen Schlüsselrückgabe in
bar zurückerstattet. Der Gegenwert für eventuell vom Kunden zu verantwortende
Schäden an Haus oder Ausstattung wird von der Barkaution einbehalten.
3.5. Es wird darauf hingewiesen, dass bei allen von BHI vermittelten
Mietverträgen kein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht. Dem Kunden wird jedoch bei
den von BHI vermittelten Verträgen durch den Eigentümer ein Rücktrittsrecht
eingeräumt, welches schriftlich ausgeübt werden muß und an BHI zu richten
ist.
3.6. Die Eigentümer erheben durch BHI als Inkassobevollmächtigter im Falle                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Die Eigentümer erheben durch BHI als Inkassobevollmächtigter im Falledes Rücktritts                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           folgende pauschalen Rücktrittskosten: - bei einem Rücktritt bis 60 Tage vor Mietbeginn: 25% des Gesamtpreises                                                                                                                                                                                                                                                                                             - vom 60. bis 30. Tag vorMietbeginn: 50% des Gesamtpreises, ab dem 29. Tag: 90% desGesamtpreises.                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Falls der Kunde nicht erscheint, 100% des Gesamtpreises.
3.7. Der Abschluss einer Rücktrittsversicherung wird empfohlen. Über einen Link in
der Buchungsbestätigung (pdf-Datei) können Sie eine Rücktrittskostenversicherung
mit der Hanse-Merkur-Versicherung abschließen.

4. Pflichten des Kunden
4.1. Im Falle von Problemen, die mit dem gemieteten Objekt zusammenhängen, ist
der Kunde rechtlich verpflichtet, an der Problemlösung bzw. Mängelbehebung
mitzuwirken. Der Gast ist verpflichtet, dem Eigentümer, Reiseveranstalter oder der
Betreibergesellschaft seine Beanstandungen am Ankunftstag, spätestens am
darauffolgenden Montag telefonisch, per Fax, sms oder E-mail bekanntzugeben. Der
Gast verpflichtet sich weiter, dem Eigentümer die für den Versuch einer Abhilfe
erforderliche Zeit einzuräumen. Kommt der Kunde seinen gesetzlichen Mitwirkungsund
Anzeigepflichten nicht nach, sind evtl. Ansprüche auf Preisminderung oder
Schadenersatz ausgeschlossen.
4.2. Die Kunden sind verpflichtet, die Unterkunft pfleglich zu behandeln. Es ist den
Kunden nicht gestattet, auf Grundstücken Zelte, Wohnwagen, Pavillons oder sonstige
Zusatzbehausungen aufzustellen.

5. Haftung
BHI haftet dafür, dass die Vermittlung des Mietvertrages zwischen dem
Kunden und dem Eigentümer/Reiseveranstalter/Betreibergesellschaft mit der Sorgfalt
eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen wird.

6. Wichtige Hinweise zum Aufenthalt
6.1. Die gebuchte Unterkunft kann von ca. 16-19 Uhr bezogen werden.
6.2. Die Unterkunft wird am Abreisetag zwischen 8 und 10 Uhr geräumt
zurückgegeben. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass der Kunde die Küchenzeile (Spüle,
Arbeitsbereich) gereinigt zurückgibt und den angefallenen Müll in dafür vorgesehenen
Behältern entsorgt. Aus hygienischen Gründen sind diese Abschlussleistungen von
keiner sogenannten „Endreinigung“, für die der Eigentümer zuständig ist, umfasst.

7. Rechtswahl und Gerichtsstand
7.1. Der Kunde kann BHI wegen dessen Geschäftsbesorgung nur an deren Sitz
verklagen.
7.2. Der Kunde kann den jeweiligen Eigentümer wegen des Mietvertrages an dessen
Sitz verklagen.
7.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein, unwirksam
werden oder eine nicht beabsichtigte Regelungslücke aufweisen, wird dadurch die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.